Energieausweis

  Den Überblick bewahren. Energie als

  teures und daher kostbares Element.

  Nur wer die Bilanz kennt, kann das Ergebnis verbessern.


  Was ist der Energieausweis?


  Der Energieausweis ist der Typenschein des Hauses.

  Ein umfassender "technischer Bericht". Viele interessante

  Kennwerte des Hauses sind darin enthalten, wie zum

  Beispiel der zu erwartende Heizenergieverbrauch.

  Die wichtigsten Kennwerte sind:

 

 - Die Energiekennzahl für das Haus (=der spezifische Heizwärmebedarf HWB).

 - Die Gesamtenergieeffizienz für das Haus (= Indikator Gesamtenergieeffizienzfaktor fGEE).

 

Der Energieausweis muss von einer befugten und qualifizierten Person ausgestellt werden.

 

Wer benötigt einen Energieausweis?

siehe: Energieausweis-Vorlage-Gesetz 2012 – EAVG 2012

Gemäß der umzusetzenden EU-Richtlinie benötigt man bei allen neuen Gebäuden einen Energieausweis bereits beim behördlichen Bauverfahren. Auch bei umfassender Sanierung, bei Zu- und auch bei Umbauten ist ein Energieausweis nötig. Seit 2009 ist ein Energieausweis ebenfalls bei Verkauf, Verpachtung oder Vermietung von Häusern, Wohnungen, Büros oder Betriebsobjekten vorzulegen. Auch für die Förderung einer thermischen Sanierung ist ein Energieausweis (vorher/nachher) erforderlich. Die Gültigkeitsdauer des Energieausweises beträgt zehn Jahre. Verantwortlich für das Vorliegen ist der Bauherr, der Vermieter bzw. der Verkäufer des Objekts.

Technisches Büro für Installationstechnik
TB PRO PLAN GmbH.
A-6370 Kitzbühel, Rennfeld 15
Tel. +43 (0)5356 73730, Fax 73730-4